Jugendarbeit  Schöppingen  "Haltestelle"

Die Haltestelle

Unser Jugendheim liegt in der kleinen Vechtegemeinde Schöppingen im westlichen Münsterland, direkt am neu gestalteten Stadtpark und der St. Brictius Kirche.

Es wurde im Jahr 1955 erbaut und ist seit

jeher Anlaufstelle der Jugendlichen aller Altersklassen!

Seit 1995 hat Rainer Scharmann das "Kommando" in der Haltestelle übernommen. Mit ihm haben wir Jugendlichen schon so einiges auf die Beine gestellt und arbeiten auch zur Zeit wieder an verschiedenen Projekten!

Viel Spaß wünschen die Jugendlichen der Haltestelle!

haltestelle grafiti.jpg

Die Haltestelle

Unser Jugendheim liegt in der kleinen Vechtegemeinde Schöppingen im westlichen Münsterland, direkt am neu gestalteten Stadtpark und der St. Brictius Kirche.

Es wurde im Jahr 1955 erbaut und ist seit

jeher Anlaufstelle der Jugendlichen aller Altersklassen!

Seit 1995 hat Rainer Scharmann das "Kommando" in der Haltestelle übernommen. Mit ihm haben wir Jugendlichen schon so einiges auf die Beine gestellt und arbeiten auch zur Zeit wieder an verschiedenen Projekten!

Viel Spaß wünschen die Jugendlichen der Haltestelle!

Öffnungszeiten:

"Offener Treff"

Montag:

Dienstag:

Mittwoch:

Donnerstag:  

Freitag:


Samstag:


15 - 21 Uhr

15 - 20 Uhr

15 - 21 Uhr

15 - 20 Uhr

15 - 22 Uhr


nicht regelmäßig,

nach Bedarf

Hausaufgabenhilfe

Montag:

(nur bei Bedarf)


14 - 16 Uhr

WN 30.01.2019

zurueck2.png
Presse.png

Kunst-Lämmer


Schöppingen - Für 114 Lämmer des dritten Jahrgangs der „Jungen Münsterländer Friedensherde“ hat Ingrid Hagen bereits Paten gefunden, nun ist sie auf der Suche nach 36 weiteren Interessierten. „Es dürfen auch gerne noch ein paar Schöppinger dabei sein“, sagt Ingrid Hagen, bislang seien es nur „eine Handvoll“ aus der Vechtegemeinde. Mit den Kunst-Lämmern möchte Hagen die Menschen im Münsterland verbinden, in den Kreisen Coesfeld und Steinfurt stehen die marineblauen Tiere bereits. Auf welcher Wiese die Lämmer in Schöppingen grasen werden, ist mittlerweile auch klar: rund um das Jugendheim Haltestelle. Hier steht die Metelenerin bereits in Kontakt mit Pastor Thomas Diedershagen sowie dem Jugendheim-Leiter Rainer Scharmann. Die Kunst-Lämmer sollen vom Frühlingsanfang bis Ostern gemeinsam als Herde unter freiem Himmel in Schöppingen grasen. Am Ostermontag (22. April) sollen sie dann während eines Festes an ihre Paten dauerhaft übergeben werden. Hergestellt werden die Lämmer in den Kölner Sozialwerkstätten. Eine Patenschaft kostet 88 Euro. Interessierte können sich noch bis einschließlich morgen (31. Januar) bei Ingrid Hagen melden unter 02556 9027437 oder per E-Mail an kloster-metelen


von Mareike Meiring

Noch Paten für Kunstlämmer gesucht

Schöppingen

Presse 2019


© 2014-19 Haltestelle Schöppingen